11
Okt 10

Bubble Island Helper

Mehr als Experiment anzusehen ist das kleine Tool Bubble Island Helper.

Das kleine C# Tool wird einfach gestartet und über die Spielfläche des Facebook Flash-Games gelegt. Sobald man nun die Maus bewegt zeigt die blaue Linie an, wohin die Kugel fliegt. Die Ablenkungen an den Wänden/Decke werden ebenfalls mit einberechnet. Leider kann das Tool nicht erkennen, ob sich auf dem Spielfeld Kugeln befinden, weswegen diese einfach ignoriert werden und die blauen Linien einfach darüber gezeichnet werden.

Das Tool entstand aus Frust vor dem Spiel, welchen wohl nur ein anderer Bubble-Island-Spieler versteht, der auch öfter wie ich kurz vorm Ziel kaputt gegangen ist. Naja, mittlerweile hab ich es durch und hab das Tool nie gebraucht. Trotzdem wars ganz nett es zu erstellen.


11
Okt 10

Laser

Vor ein paar Jahren, genauer als ich im 5. Semester meines Informatik Studiums war, durfte ich für die Veranstaltung Design von Multimediasystemen (irgend-)ein Projekt umsetzen. Ich entschied mich ein kleines Flash Spiel zu programmieren.

Das Ergebnis war ein Spiel und hört auf den wirklich originellen Namen Laser. Vielleicht merkt es der ein oder andere: Namen ausdenken ist nicht so meine Stärke.

Ziel des Spiels ist es alle Diamanten auf dem Spielfeld gleichzeitig mit dem Laserstrahl zu erwischen. Dazu können manche Blöcke mit der Maus verschoben werden, andere sind nicht beweglich. Ich glaube ich hatte so ca. 25 Levels erstellt. In manchen Levels gibt es außerdem verschiedene Effekte, welche das Spiel schwerer machen sollen, beispielsweise einen Taschenlampeneffekt oder das Spielfeld dreht sich alle paar Sekunden. Es gibt außerdem noch Teleporter-Steine, welches den Laserstrahl teleportieren (siehe zweiten Screenshot).

Dem Prof. hat es damals gefallen und selbst hatte ich es auch ganz gerne gespielt. Wenn man jetzt nicht zuviel erwartet, denke ich schon, daß man damit ein kurzweiliges Vergnügen haben kann. Wer Interesse hat, kann sich Laser hier herunterladen.

Continue reading →